Pflanzenrekorde (Quelle: Bakker)

Groß und viel: 1988 wurde ein unglaublicher Tomatenrekord verzeichnet. In Japan trug eine einzige Tomatenpflanze beinahe 1.700 Tomaten! Die größte Tomate wurde 1986 in Oklahoma, V.S. gezüchtet: 3,5 kg im Vergleich zur größten Tomate in Frankreich mit 1,06 kg und in den Niederlanden mit 1,35 kg.
Schnell: Auf den Scillyinseln im Het Kanal wuchs ein Exemplar der Hesperoyucca Whipplei, eine lilienartige Pflanze, 365 cm in 14 Tagen! Die Alge Salvinia Auriculata bewächst umgerechnet mehr als 1 qkm Wasserfläche pro Tag.
Bäume: Der größte Baum der Welt steht im Sequoia National Park in Kalifornien. Der Riesenbaum ist 111 Meter hoch und der Stamm hat einen Durchmesser von 12,1 Meter. Er wächst noch immer, fast 1 mm pro Jahr! Sein Alter wird auf ca. 3.000 Jahre geschätzt. Der älteste Baum wurde 5.100 Jahre alt und stand in Nevada (USA). Der nun älteste Baum steht wieder in Kalifornien und ist 4.700 Jahre alt. Mitten in der Sahara steht ein beinahe 4.000 Jahre alter Baum, ein einsames Überbleibsel aus besseren Zeiten in Mauretanien. Von einer damals dicht bewachsenen Fläche überlebte nur ein Baum den vordringenden Sand und die versengende Hitze der Sonne. Für wie lange noch? Der höchste Baum jemals war 150 Meter hoch und stand in Australien am Ende des vorigen Jahrhunderts.
Wald: Der größte Wald der Welt umfaßt 1,1 Milliarden ha, das sind 25% aller Wälder der Erde. Den größten tropischen Wald gibt es im Amazonasgebiet in Südamerika. Er ist 330 Millionen ha groß.
Sonnenblume: Die größte Sonnenblume wurde 1986 in Oirschot, Niederlande, gezüchtet: 7,76 Meter hoch. Die kleinste Sonnenblume erreichte eine Minihöhe von 5,6 cm. Die Sonnenblume mit den meisten Blütenköpfen wurde aus Antwerpen, Belgien,  gemeldet: 97 Stück!
Alter: Es gibt buchstäblich Jahrhunderte alte, noch lebende Pflanzen: So fanden niederländische Wissenschaftler 1981 mehr als 10.000 Jahre altes Rindenmoos in der Antarktis.
Der älteste Rosenstrauch blüht im Hildesheimer Dom. Kaiser Ludwig der Fromme sorgte im Jahr 900 dafür, daß diese Rose gepflanzt wurde.
Größe: Kalifornien: Die höchste Agave: 16 Meter. Ein chinesischer Blauregen (Wisteria sinensis), gepflanzt 1892, wuchs zur größten blühenden Pflanze der Welt aus. Die Zweige sind jetzt 150 Meter lang, die Pflanze wiegt ca. 230 Tonnen und bedeckt 0,4 Hektar. Während der 5 Wochen Blütezeit ist sie mit 1,5 Millionen Blüten geschmückt.
Apfel: (1965 England): 1,36 kg; Grapefrucht (1984 Arizona): 3 kg; Ananas: 10 kg; Zitrone: 4 kg; Erdbeere: 500 g; Pfirsich 4 kg; Zwiebel: 5 kg; Spargel: 3m Länge; Rotkohl: 19 kg; Weintraube (1984 in Santiago, Chile): 9,4 kg; größter Weingarten entlang dem Mittelmeer zw. der Rhône und den Pyrenäen: 891,663 ha,
Gurke: 9,1 kg; Wassermelone: 118 kg; Zucchini: 80 kg; Birne: 1,4 kg; Kartoffel: 13,5 kg; Radieschen: 12 kg.
Der größte lebende Organismus auf der Erde ist der Ausläufer eines Champignons, der Armillaria Bulbosa, in den Wäldern von Michigan USA. Der 500 Jahre alte Organismus bedeckt 30 ha und wiegt mindestens 100 Tonnen. Bäume können vielleicht noch größer und stämmiger werden, sie tragen allerdings oft viel totes Holz in sich.
Das höchste Bambusrohr, das jemals geschnitten wurde, war 37 Meter lang (1904 Indien). Rhododendron (China): 27,5 m Höhe.
Der größte Rosenstrauch (inzwischen Rosenbaum mit 2,8 m Höhe und 1m Stammdurchmesser) steht in Tombstone (Arizona). Die Zweige hängen über eine Oberfläche von 500 qm und werden durch 68 Pfähle abgestützt. Ungefähr 150 Menschen finden unter diesem Rosenbaum Schatten. Er kam 1884 als Steckling aus Schottland.
Die am nördlichsten lebenden Pflanzen sind der gelbe Mohn (Papaver redicatum) und der Salix arctica, eine Weidensorte. Sie überleben noch auf dem 80. Grad nördl. Breite.
Blüten und Blumen: Geranie (1991 Frankreich): 5,06 Meter; Dahlie: 8,23 Meter; Weihnachtsstern (1990 Winterthur,Schweiz): 5,8 m Umfang, 50 Blüten;

Der größte Pilz

der Welt ist ein in Oregon (USA) wachsender Dunkler Hallimasch (Armillaria ostoyae). Die unterirdische Ausdehnung bildet ein zusammenhängende Geflecht (Myzel) von neun Quadratkilometern. Der Nadelholzfresser wiegt schätzungsweise knapp 600 Tonnen.
Der bisherige Rekordpilz, ein Hallimasch im benachbarten US-Bundesstaat Washington, ist etwa 30 Prozent kleiner. Nur an Stümpfen und Stämmen zeigt der Ständerpilz seine Fruchtkörper, die ungefähr zwölf Zentimeter hoch wachsen.
Aufgrund der Ausdehnung kann auf ein Alter von mindestens 2400 Jahren geschlossen werden!

Größter essbarer Pilz

Im Jahre 1987 wurde in Kanada ein Riesenbovist (Calvatia gigantea) gefunden, der bei einem Gewicht von 22 kg einen Umfang von 2,64 m aufwies. Ein paar Generationen genügen, um soviel Sporen von einem basketball- großen Bovist zu erzeugen, dass aus ihnen ein Bovist entstehen könnte, der siebenmal so groß ist wie die Erde.

Haben Sie als Gärtner (Hobby oder Beruf) - durch Zufall - eine große Gurke oder einen Riesenkürbis gezüchtet? Vielleicht haben Sie sogar einen Rekord gebrochen? Schicken Sie Ihren Bericht mit Foto und Erklärungen an die untenstehende Adresse, dann bekommen Sie einen Platz im Pflanzenbuch der Rekorde.

Pflanzenbuch der Rekorde
p.a.Beeklaan 18
2182 AG Hillegom
Niederlande